< Zurück zur Übersicht

Der Ex-Skirennfahrer Marco «Büxi» Büchel referiert am 28. April am RHEMA-Gwerblertag zum Thema «Mut zum Risiko – verwirkliche deine Vision». Bis Ende Februar profitieren Frühbucher vom Early-Bird-Angebot. (Foto: pd)

21. RHEMA-Gwerblertag in Altstätten

08. Jänner 2016 | 13:34 Autor: RHEMA Österreich, Schweiz

Altstätten (CH) Die Rheintal Messe und Event AG als Veranstalterin der RHEMA Rheintalmesse in Altstätten lanciert in Kürze die Ausschreibung zum 21. Gwerblertag.

Mit dem ehemaligen Skirennfahrer Marco «Büxi» Büchel und dem Paraplegikerzentrum-Gründer Guido A. Zäch konnten prominente und mutige Persönlichkeiten für den beliebten RHEMA-Gwerblertag gewonnen werden. Der innovative Rheintaler Unternehmer Markus Wüst komplettiert das Trio.

Der beliebte Gwerblertag findet in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Er hatte bereits im letzten Jahr im Konzept der neuen RHEMA seinen festen Bestandteil und war ein grosser Erfolg. Der Gwerblertag bietet Rheintaler Gwerblerinnen und Gwerblern die ideale Plattform zum Austausch, um sich kennenzulernen und sich zu vernetzen. «Mut zum Risiko – verwirkliche deine Vision» heisst das diesjährige Tagungsthema. Der Gwerblertag findet am 28. April 2016 in der Rheintal-Halle 4 statt.

Vielseitiger Motivator
Als Skiprofi ist Marco «Büxi» Büchel insgesamt 300 Weltcuprennen gefahren. Vier davon hat er gewonnen. Fürs Leben gelernt hat der heutige ZDF-Moderator aus den 296 Niederlagen. Im Verlauf seiner 20-jährigen Profikarriere hat sich Marco Büchel Skills angeeignet, die er in seinen Referaten an Unternehmer weitergibt. Dabei stellt sich oft die Frage: Wie viel Mut ist gut und muss jede Chance gepackt werden? Wie können Visionen verwirklicht werden? Zum Mut gehört es auch Fehler zu machen. Doch wie gehe ich mit Rückschlägen und Niederlagen um und wie motiviere ich meine Mitarbeitenden trotzdem an der Vision festzuhalten? Themen, die der Liechtensteiner als Mitinhaber von «Rotor Training» bestens kennt. Der ehemalige Profisportler trainiert und betreut heute Athleten auf ihrem Weg an die Weltspitze.

Steiniger Weg
Der in Oberriet heimatberechtigte Guido A. Zäch hatte in jungen Jahren die Vision eines Konzepts der ganzheitlichen Rehabilitation von Querschnittgelähmten. Bei der Realisierung dieser Idee wurden ihm von Beginn weg Steine in den Weg gelegt. Er liess sich nicht beirren, bewies Mut zum Risiko und realisierte seine Vision. 50 Jahre seines Lebens stellte er in den Dienst von querschnittgelähmten Menschen. Er gründete unter anderem die Paraplegiker-Stiftung, die Paraplegiker- Vereinigung und die Paraplegiker-Forschung. Guido A. Zäch war zudem Erbauer des Schweizer Paraplegiker Zentrums in Nottwil und hatte jahrzehntelang führende Funktionen Inne. Als Oberst im Armeestab war er Kommandant der Sanitätsoffiziersschulen, wirkte als Stiftungsrat und Vizepräsident bei der Rega und amtete als Nationalrat im Bundeshaus. Für seine ausserordentlichen Verdienste bekam Dr. med. Dr. rer. nat. h.c. Guido A. Zäch zahlreiche Auszeichnungen.

Start in schwieriger Zeit
Das Projekt Selbständigkeit startete der Rheintaler Vollblut-Unternehmer Markus Wüst in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit. Trotz Rückschlägen beweist der CEO der Soluma Swiss AG in Widnau bis heute Mut zum Risiko und positioniert sein Unternehmen als Zulieferant von Halbfabrikat-Teilen für Kunden des Medizinalbereichs, des Maschinenbaus, des Formel-1- Rennsports und der Luft- und Raumfahrt. Der Rheintaler Gwerbler diskutiert nach den beiden Input-Referaten von Marco Büchel und Guido A. Zäch beim Gwerbler-Talk unter der Leitung von Kiki Maeder über seine Erfahrungen. Kiki Maeder ist bestens bekannt als TV-Moderatorin von den Samstagabend-Shows «Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum» und «Happy Day». Die ausgebildete Schauspielerin stellt zudem ihre unternehmerische Seite als Mitinhaberin einer Eventagentur selber unter Beweis.

    Rheintal Messe und Event AG

    Stossstrasse 19, 9450 Altstätten, Schweiz
    +41 71 755 00 11

    Details


    < Zurück zur Übersicht