< Zurück zur Übersicht

SEFAR Gewebe überspannt Altstadtgasse in Buchs

05. Feber 2015 | 10:28 Autor: mark.kom Vorarlberg, Schweiz

Buchs (CH) Es ist immer wieder der Wunsch von Handel und Gastronomen, Straßenzüge attraktiver zu gestalten. So entstehen stattdessen oft Shopping Malls auf der grünen Wiese, meist abseits gewachsener Ortskerne. Was aber, wenn es gilt, einzelne Straßen aufleben zu lassen und aufzuwerten, ganz unabhängig vom Wetter?

Für die Metzgergasse im schweizerischen Buchs im Kanton St. Gallen hat das Architekturbüro Nikolai Kugel, Stuttgart, als Generalplaner eine interessante Lösung entwickelt.

Heute überspannt ein faltbares Membrandach aus SEFAR® Architecture TENARA® Gewebe 4T40HF die 11 m breite und 50 m lange Gasse im Herzen der Stadt. Es wird in Längsrichtung entlang 4 paralleler Schienen auf- und zugefahren und ist unter einem Schutzdach im Tor der Metzgergasse untergebracht. Innerhalb weniger Minuten überspannt die Membrane automatisch eine Fläche von rund 525 m². Jetzt nimmt die Dachhaut eine räumliche, wellenförmige Geometrie mit einer mittleren Höhe von 6,50 m über dem Straßenniveau ein. Schon wird das Flanieren und Genießen geschützt vor Sonne und Regen, und dennoch im Freien, möglich - selbst am Abend, wenn geschickt in Wandvorsprüngen und auf Vordächern integrierte LEDs für Akzentbeleuchtung und Farbeffekte sorgen.

Wind und Wetter trotzen
Besondere Herausforderung im Voralpenraum: immer wieder heftige Föhnwinde, wie sie auch für das schweizerisch-österreichische Rheintal so typisch sind. Deshalb ist das reißfeste textile Gewebe nach ausführlicher Erprobung der Dachkonstruktion im Windkanal zwischen bogenförmige Grat- und Kehlgurte gespannt. Über elektrisch angetriebene Seiltrommeln und Reffseile wird die schmutz- und wasserabweisende Membrane auf beiden Seiten, ausgehend von der zentralen Antriebseinheit über dem Schutzdach, synchron bewegt. Während des Auffahrens wird sie gleichzeitig auch in Querrichtung gegen Windlasten räumlich vorgespannt.

Die gewählte Membrane aus Polytetrafluorethylen (Teflon) ist chemisch inert, absolut UV-beständig und farbecht, die Naturfarbe ist weiß. Sie eignet sich mit einer ausgesprochen hohen Transluzenz von 38 % für den Einsatz bei Tag und am Abend, bleibt auch bei vielen Bewegungen bruchfest und überzeugt mit ihrem geringen Flächengewicht.

Aufwertung für Handel, Gastronomie und Anwohner
Heute finden Veranstaltungen wie Straßenfeste oder stimmungsvolle Themenabende bevorzugt im neu gestalteten Teil der Innenstadt statt – ganz ohne Wetterrisiko. Die Geschäftsinhaber und Gastronomen sprechen von einem spürbaren Mehrwert, der sich in Umsatzzahlen messen lässt. Dabei stellt das hoch funktionelle SEFAR Gewebe, den Stuttgarter Architekten bereits von einem gemeinsamen Bauvorhaben an der Festungsarena Kufstein in guter Erinnerung, auch für die Anwohner der wieder belebten Fußgängerzone eine Erleichterung dar. So erweisen sich auch die akustischen Vorteile der ausgespannten Membrane als merkliche Geräuschminderung und harmonischer Ausgleich zwischen Straßenleben und Freiluft.

  • uploads/pics/2_Sef-Metzgergasse__C__Bernd_L._Go_ellnitz_Buchs_Gass_Sunset48753_Kopie.JPG
  • (C): Fotograf: Bernd L. Göllnitz; Zur Verfügung gestellt von (Bauherren) u. KAUNDBE Architekten AG
    uploads/pics/3_Sef-Metzgergasse__C__Bernd_L._Go_ellnitz_Buchs_Gass_Sunset48764_Kopie.JPG

Sefar AG | Architecture

Hinterbissaustrasse 12, CH-9410 Heiden, Schweiz
+41 71 89857-00

Details


< Zurück zur Übersicht