< Zurück zur Übersicht

Ausgebildet für eine erfolgreiche Zukunft: 82 junge Ingenieurinnen und Ingenieure durften in der NTB Buchs ihr Diplom „Bachelor of Science FHO in Systemtechnik“ empfangen

NTB Buchs: Diplomfeier „Ingenieurstudium SystemtechnikNTB

22. September 2014 | 08:30 Autor: NTB Buchs Schweiz

Buchs (CH) Am Ende bekommt jeder, was er verdient. Und so durften am  Freitagabend, 19. September 2014 in der NTB Buchs 77 junge Männer und 5 junge Frauen ihre Diplome „Bachelor of Science FHO in Systemtechnik“ entgegen nehmen. Die Industrie erwartet die Ingenieure und Ingenieurinnen mit offen Armen.

In den vergangenen drei Jahren – bzw. vier Jahren bei der berufsbegleitenden Ausbildung – haben die Absolventen und Absolventinnen an den drei Studienstandorten Buchs, St. Gallen sowie Chur (Kooperationspartner HTW Chur) Grundlagen und spezialisierende Vertiefungen erlernt. Dabei konnten sie aus verschiedenen Studienrichtungen (Maschinenbau, Elektronik und Regelungstechnik, Mikro- und Nanotechnologie, Ingenieurinformatik sowie Information- und Kommunikationssysteme) wählen.

Nach der Begrüssung durch NTB-Rektor Lothar Ritter hiess Dr. Theo Maissen, Präsident der Hochschulrates,  die Diplomanden und Gäste willkommen. In seiner liebenswürdig humorvollen Rede wie er auf die Bedeutung des lebenslangen Lernens hin. Einerseits, um dem täglich lauernden Vergessen zu begegnen, andererseits um die Halbwertszeit des Gelernten zu kompensieren. Durch den weiteren Verlauf des frühen Abends führte Moderator Ralph Dietsche.

„Handwerk hat goldenen Boden“
Der Bündner Regierungsrat Martin Jäger amtierte als Festredner und betonte in seiner Rede den Wert des dualen Bildungssystems sowie der Fachhochschulausbildung. Er schloss mit der Überzeugung, dass an dieser Diplomfeier eine neue stattliche Anzahl von Botschafterinnen und Botschaftern für das duale Bildungssystem gewonnen werden konnte.

Besonderen Unterhaltungswert verspricht jedes Jahr die Ansprache eines NTB-Diplomanden. Dieses Jahr hielt Lukas Probst (s)einen humorvoll-launigen Rückblick. Dabei verglich er die Studierenden der NTB mit Bäumen, die sich in der richtigen Umgebung – und „erleuchtet von Dozenten und Assistenten“ – von zarten Pflänzchen zu stattlichen Bäumen entwickelt haben.
Für weitere beschwingte Momente sorgte auch dieses Jahr Kurt Ackermann mit seiner Band.

Lohn der Arbeit
Dann war es soweit: Die Verantwortlichen der fünf verschiedenen Studienrichtungen übergaben den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen ihr Diplom.

Rektor Lothar Ritter – seines Zeichen Mathematiker - gab vorab noch einige ebenso informative wie präzise Informationen rund um den diesjährigen Studiengang zum Besten:

Insgesamt haben seit 1973 in den 42 Diplomfeiern 3‘723 Absolventinnen und Absolventen die NTB mit einem Ingenieur-Diplom verlassen.
58 der diesjährigen Diplomanden haben ihr Studium in Vollzeit absolviert, 24 haben berufsbegleitend studiert.

63 % stammen aus dem Trägerschaftsgebiet St.Gallen, Graubünden und Fürstentum Liechtenstein.

23 % stammen aus dem weiteren Vertragsgebiet der FHO, Appenzell Ausserrhoden, Thurgau und Glarus. 9 Absolventen stammen aus Vorarlberg, ein Absolvent aus Zürich und einer aus Deutschland.

Damit sind ab heute 1‘181 Systemtechnik-Ingenieure in der Arbeitspraxis.

Mehr als nur ein Diplom …
Jedes Jahr erhalten einige Ingenieurinnen und Ingenieure zusätzlich zu ihrem Diplom Auszeichnungen für besondere Leistungen.

Die beste Gesamt-Studienleistung erbrachte dieses Jahr Michael Schuler aus Hohenems. Er durfte sich somit nicht nur über sein Bachelordiplom, sondern auch über die Goldmedaille der Gesellschaft Schweiz-Liechtenstein sowie den Anerkennungspreis der NTB und den Preis von Swiss Engineering freuen. Zusätzlich erhielt er den Förderpreis der Thyssen Krupp Presta AG für die beste Studienleistung in der Studienrichtung Elektronik und Regelungstechnik.

  • Eine Silbermedaille und der Anerkennungspreis der NTB erhielt Kyle Axel Elford aus Planken FL  
  • Die Bronzemedaille und der Anerkennungspreis der NTB  gingen an Alexander Drexel aus Dornbirn AT

Firmen- / Institutions-Preise
Falk Kyburz aus Buchs und Tobias Weder aus Diepoldsau durften für ihre Arbeit „7kW induktives Ladesystem für Elektrofahrzeuge“ den Förderpreis der Gemeinde Buchs entgegen nehmen.

Michael Klaus aus Herisau durfte sich über den Leica Geosystems Förderpreis für die beste Studienleistung „Informations- und Kommunikationssysteme“ freuen.

Jason Deane aus Rorschach erhielt den Hilti Förderpreis für die beste Studienleistung „Maschinenbau“.

Nicola Lenherr aus Gams erhielt den Oerlikon Balzers AG Förderpreis für die beste Studienleistung „Ingenieurinformatik“.

Seraphin Vetter aus Grabs erhielt den SFS intec AG-Förderpreis für die beste Studienleistung „Mikrotechnik“.

Nicola Lenherr aus Gams erhielt den Oerlikon Balzers AG Förderpreis für die beste Studienleistung „Ingenieurinformatik“.

Den Electrosuisse SEV-Preis erhielten dieses Jahr Marcel Straub (Buchs) und Sebastian Spirig (Widnau) für ihre Arbeit „SunCar-Bagger – Sicherheit von Hochstromrelais“.

Beste Perspektiven
Nach dem Abschluss des offiziellen Teils durften sich die frisch diplomierten zusammen mit ihren Familien, Kollegen, Freundin und Freund beim gemütlichen Apéro über ihren Erfolg freuen. Und machten dabei in ihren Anzügen und modischen Kleidern eine ausgesprochen gute Figur  … 

  • Systematisch zum Erfolg: junge Ingenieurinnen und Ingenieure durften in der NTB Buchs ihr Diplom Bachelor of Science FHO in Systemtechnik empfangen
    uploads/pics/NTB-Diplomfeier-2014-buchs-2-wirtschaftszeit.jpg
  • Alexander Drexel, Peter Freydl, Michael Hötzl, Patric Lintschinger, Lukas Saccavini, Michael Schuler, Thomas Schwendinger, Daniel Stadelmann und Stefan Stark aus Vorarlberg
    uploads/pics/Vorarlberg-NTB-Diplomfeier-2014-buchs-wirtschaftszeit.jpg

NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs

Werdenbergstr. 4, CH-9471 Buchs, Schweiz
+41 81 7553200
office@ntb.ch
www.ntb.ch

Details


< Zurück zur Übersicht