< Zurück zur Übersicht

Vera und Johannes M. Purtscher (© Ulrich Aydt)

Vera Pure deckt seit 15 Jahren den Tisch

04. November 2016 | 13:45 Autor: Purtscher Relations Österreich, Schweiz, Wien

Wien (A) Zum 15-jährigen Jubiläum vollzieht das Designlabel unter Kreativchefin und Gründerin Vera Purtscher einen Marken-Relaunch: Seit August 2016 firmiert das Unternehmen unter dem Namen Vera Pure. Gleichzeitig stieg Sohn Johannes M. Purtscher in das nunmehrige Familienunternehmen ein und übernimmt die Geschäftsführung, Gründerin Vera Purtscher konzentriert sich auf Kreation und Konzeption der hochwertigen Designs. Der Firmensitz wurde nach 14 Jahren in Wien und Vorarlberg in den Kanton St. Gallen, Schweiz, übersiedelt.

SinStella - neues Genusserlebnis
Nach der erfolgreichen Geschirr- und Besteckserie (Tantris Geschirr bzw. Moon-Lashes Besteck) ist die neueste Kreation aus dem Hause VERA PURE die Glasserie SinStella mit dem Anspruch, das Trinkerlebnis in der Gastronomie wie im privaten Bereich zu revolutionieren. Die Entwicklung des innovativen Glas Systems SinStella erfolgte in inspirierender Kooperation mit Spitzenköchen weltweit.

"Der Grundgedanke bei den neuartigen Gläsern: den Fuß samt Stiel vom Trinkkelch zu trennen. So werden bei den SinStella-Gläsern die verschiedenen Gläser auf skulpturalem, aerodynamischem Sockel aus makellosem K9 Glas platziert und können individuell sowohl für Getränke, als auch Speisen genutzt werden", erklärt die Designerin Vera Purtscher. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt – vom Stehempfang bis zum mehrgängigen, gesetzten Dinner. Die ursprünglich funktionale, robuste Lösung wurde gleichzeitig zu einem faszinierenden, edlen Designprodukt mit Zusatznutzen: ein wunderschönes Tisch-Accessoire.

Prominente Kundenliste
Es sind vor allem hochdekorierte Sterneköche, die das Potenzial des faszinierenden, ästhetischen und vor allem ergonomischen Designs zu schätzen wissen. So darf Vera Pure unter anderen das Tantris in München, das Steirereck in Wien, das Hohlbein’s in Frankfurt, den Hangar 7 in Salzburg, Gabriel Kreuther in New York City oder The Berkeley in London, aber auch Bobby Bräuer´s "Esszimmer" in der BMW Welt in München zu ihren Partnern zählen.

Innovative Vertriebs- und Finanzierungs-Wege: Crowdfunding
Im Zuge des Relaunches schlägt das Kreativunternehmen auch im Bereich Vertrieb und Finanzierung innovative Wege ein: Erstmals initiiert Vera Pure ein Crowdfunding. Über die Plattform Indiegogo bietet Vera Pure die einzigartige Glas-Serie SinStella zu vergünstigten Preisen an. Mit fast 50 Prozent Rabatt wird die Basis mit Flöte um 59 US Dollar (ca. 52,5€) feilgeboten. Ziel der Aktion ist, die 13.500 USD Werkzeugkosten für die aufwendige Produktion der SinStella Basis aus optischem, prismatischem K9 Glas zu generieren und zu decken. "Nach einem Testjahr in Kooperation mit dem Starkoch Gabriel Kreuther in New York werden die SinStella Gläser mit November 2016 über unsere Crowdfunding Kampagne erstmals der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Und zwar zu einem einzigartigen Preis", berichtet Geschäftsführer Johannes M. Purtscher.

    Verapure GmbH

    Gartenstrasse 13, 9435 Heerbrugg, Schweiz
    +41 71 5252411

    Details


    < Zurück zur Übersicht